Big Brother Awards 2012 verliehen

Big Brother Awards 2012 verliehen

https://www.bigbrotherawards.de/why

heise-online
in Bielefeld
Big Brother Award 2012 für die "Cloud"

In diesem Jahr gehen die Negativpreise unter anderem an die "Cloud", zwei amtierende deutsche Innenminister, Spiele-Publisher Blizzard, den Wasserfilterhersteller Brita sowie der Tiefkühlkost-Lieferanten Bofrost. Die Preise, die sich dem Selbstverständnis der Organisatoren nach ............
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Big-Brother-Awards-2012-verliehen...

Wir schaffen das!

In letzter Zeit wird die Piratenpartei, wir, immer wieder mit Vorwürfen konfrontiert, die in unserem Verständnis schon längst Geschichte sind. Kein Programm (kann man hier nachlesen), sexistisch (beziehen wir Stellung in unserem Parteiprogramm), ect... OK.. ich lade hiermit jeden Interessierten und auch die Presse dazu ein, die Diskussion mit uns auf zu nehmen.

FORSA-Umfrage: Piratenpartei 13%

Da wollte ich eben meinen PC runterfahren...
und dann das: wahlrecht.de meldet, dass die Piratenpartei die Grünen überholt hat.
13%. 2% mehr als die Grünen. Grund zur Freude?
Hm, zunächst ja. Aber auch ein Grund zum Grübeln. Wie kommt es dazu?
 
Okay. bei FORSA waren wir schon oft relativ stark in den Umfragen. Stärker als bei den meisten anderen Umfrage-Instituten. Aber das allein ist noch keine Erklärung.

Herr Hahne hat einen Scherz gemacht! * Am 4.4. ergänzt!

Sehr geehrter Herr Hahne,

Saarland geentert, Tunesien im Visier

Gestern war es so weit: die Piratenpartei hat das 2. Landesparlament geentert. Mit 7,4% konnten 4 der 51 Sitze erobert werden.

Schwarmintelligenz auf Zielkurs – Piratenpartei Saarland schafft den Sprung ins Parlament

Mit dem Einzug in den ersten Landtag eines Flächenlandes hat die Piratenpartei bewiesen, dass sie in allen Ländern eine neue politische Kraft ist. Laut dem vorläufigen amtlichen Endergebnis erreichten die PIRATEN 7,4 Prozent der Stimmen.

Piratenpartei verurteilt scharf überbordende Überwachung durch Geheimdienste

Heute wurde bekannt, dass deutsche Geheimdienste im Jahre 2010 deutlich über 37 Millionen E-Mails von Bürgern "abgehört" haben. Das ist eine Versechsfachung gegenüber dem Vorjahr. Dabei waren nur 0,00057% der Emails tatsächlich relevant. Bei ca. 40 Milliarden tatsächlich verschickter Mails 2010, die kein Spam waren, ist damit etwa jede tausendste Mail betroffen.

Kampf der Ideen

Die zahlreichen, weltweiten Demonstrationen gegen ACTA sind das erste deutliche Zeichen eines Kampfes, der seine Geburtsstätte (das Internet) verlässt, und nun in die „physikalische“ Welt überspringt. Der vermeintliche Grund für die Proteste ist die Freiheit des Internets.
 
Jedoch geht es um viel mehr.
 

Das Auswärtige Amt hat heute bekannt gegeben, dass das umstrittene ACTA-Abkommen

Pressemitteilung der Piratenpartei Deutschland

10.02.2012 - 14:00 Uhr

Das Auswärtige Amt hat heute bekannt gegeben, dass das umstrittene ACTA-Abkommen
erst einmal nicht unterzeichnet wird. Damit hört die Bundesregierung nach Jahren der Verhandlung letztendlich doch auf die Stimmen der Experten sowie die allgegenwärtigen Proteste.

Sebastian Nerz, der Bundesvorsitzende der Piratenpartei Deutschland, nimmt dazu Stellung:

Polen setzt Ratifizierung von ACTA aus ! Europaweite Proteste am 11 Februar geplant

ACTA: Piratenpartei erklärt den 11. Februar 2012 zum Protesttag in Deutschland Ruhrgebiet: Anti-ACTA-Demo am 11. Februar in Dortmund weitere sind geplant . Hier (KLICK) auf dieser Seite gibt es einen schönen Kurzfilm der uns innerhalb von 7 Minuten erklärt, warum es ACTA nicht geben darf.

Inhalt abgleichen